25.05.19 - 13:00, Tierpark Hellabrunn (Haupteingang an der Isar, Tierparkstraße, 81543 München)

25.05.2019 Europawahl-Stand FDP München Süd am Tierpark Hellabrunn (13:00 bis 17:00)

Sehr geehrte Mitglieder,

am 25.05.2019 treffen wir uns 13:00 bis 17:00 zum Europawahl-Stand am am Tierpark Hellabrunn (Haupteingang an der Isar, Tierparkstraße, 81543 München).

Wir würden uns auf einen Besuch sehr freuen!!

Wir halten Sie/Euch über Mails, unsere aktualisierten Auftritte der Website www.fdp-muenchen-sued.de, Facebook https://www.facebook.com/fdpmucsued und Instagram http://www.instagramm.com/fdpmucsued auf dem Laufenden.

 

Europawahl 2019 

Europa steht für Menschen- und Bürgerrechte, die Freiheit der Meinung, der Presse und der Wissenschaft, die Gleichberechtigung von Frauen und Männern, für freien Handel in einem freien Markt und für konsequente Umweltpolitik. Diese Grundrechte dürfen niemals infrage gestellt werden!

Sehr häufig wird das Wort „Schicksalswahl“ bemüht, aber genau das trifft auf die Europawahl 2019 zu. Wir wissen heute noch nicht, wie es mit dem Brexit weitergeht oder ob sogar die Briten letztendlich in der EU verbleiben. Dies ist aber nur die Spitze eines politischen Eisberges geprägt durch immer lauteres populistisches Störfeuer extremer Parteien. Wohin es führt, sehen wir u.a. in einem handlungsunfähigen britischen Parlament.

Wir wollen Europa wieder zum Leuchten bringen“ (Nicola Beer)

Es gibt viele Bewegungen für ein geeintes und starkes Europa, ja, es muss sich was ändern, um für die freiheitlich liberalen Werte, Zusammenarbeit und Fairness einzustehen. Um unsere Ideen umzusetzen, benötigen wir eine starke liberale Stimme in Europa!

Auch wenn unser bayrischer Kandidat Phil Hackemann nur auf Platz 11 der Liste steht, so ist gerade das unser Ansporn, ihn ins Europäische Parlament zu wählen – DAS ist machbar!! Allerdings benötigen wir alle FDP Mitglieder des Münchner Südens. An Wahlkampfständen ist es wichtig, Mitglieder aus den entsprechenden Stadtbezirken am Stand zu sehen, wir sind dabei und kommen so einfacher mit der Bevölkerung in Kontakt. Wir müssen mit Freunden, Kollegen und Nachbarn sprechen, um unsere Themen an unsere Wähler und Unentschlossene zu bringen. Oder auch einfach in den Sozialen Netzwerken unsere Beiträge liken, kommentieren und teilen.