13.06.19 - 19:30, Ristorante Spago, Pettenkoferstr. 1, 80336 München (60 Meter vom U-Bahnausgang Sendlinger-Tor-Platz entfernt)

13.06. Mitgliederversammlung „Frauenförderung im Kreisverband“

Liebe Parteifreundinnen und Parteifreunde,
wir laden Sie herzlich ein zu unserer nächsten Mitgliederversammlung.

Termin: Donnerstag, 13. Juni 2019, 19:30 Uhr

Ort: Ristorante Spago, Pettenkoferstr. 1, 80336 München (60 Meter vom U-Bahnausgang Sendlinger-Tor-Platz entfernt)

Thema: „Frauenförderung im Kreisverband“

Referentin: Julika Sandt MdL
Unter dem Titel „Faire Chancen für alle“ hat die FDP Bayern auf ihrem Landesparteitag im März dieses Jahres einen progressiven Beschluss zur Förderung von Frauen in der Partei gefasst. Das Maßnahmenpaket reicht von der gezielten Ansprache weiblicher Interessentinnen bis zur Erhöhung der Repräsentanz von Frauen in den Parlamenten. Wie kann dieser Beschluss vor Ort umgesetzt werden und möglichst viele liberale Frauen erreichen? Dieser Frage will der FDP-Kreisverband München-Süd in seiner Mitgliederversammlung zum Thema „Frauenförderung im Kreisverband“ auf den Grund gehen.
Als einzige weibliche Abgeordnete der FDP im Bayerischen Landtag und Impulsgeberin des Landesparteitagsbeschlusses habe ich mich sehr gefreut, dass das Anliegen der Frauenförderung starke Unterstützer im Kreisverband München-Süd gefunden hat, darunter Dr. Thomas Sattelberger MdB, die Landesvorsitzende der Liberalen Frauen Katharina Walter, FDP-Landesvorstandsmitglied Sabrina Böcking und die Fraktionsvorsitzende der FDP im Bezirkstag von Oberbayern, Barbara Gräfin von Baudissin-Schmidt. Der Kreisverband München-Süd sollte auch in der Umsetzung des Beschlusses eine Vorreiter-Rolle spielen.
Bei unserer Mitgliederversammlung möchte ich unsere Herausforderungen aufzeigen und anschließend nicht nur über sondern vor allem mit Frauen – und gerne auch mit Männern – darüber reden, wie wir mehr Frauen für politisches Engagement gewinnen können. Welche politischen Themen sollten mehr Gewicht bekommen? Müssen wir unsere Kommunikation, Strukturen der politischen Arbeit und/oder Veranstaltungsformate weiterentwickeln, um für Frauen ansprechender zu werden? Und welche Chancen bieten die anstehenden Kommunalwahlen? Ich bin gespannt auf Ihre kreativen Ideen und Vorschläge.
Bringen Sie gerne auch Freundinnen und Freunde mit.
Mit freundlichen Grüßen
Julika Sandt
Stv. Vorsitzende
FDP-Kreisverband München-Süd